Hast du dich schon mal gefragt wie du es schaffst, dass deine Pins auch der richtigen Zielgruppe ausgespielt werden und diese sich dann auch tatsächlich für deine E-Mailliste, dein Freebie etc. eintragen? In meinem Blogartikel zeige ich dir wie du auf Pinterest deine Keyword Recherche schnell, und effektiv erledigst, um genau deine Wunschkunden anzusprechen.

Pinterest ist eine Suchmaschine kein Social Media Kanal

Genau wie Google oder YouTube handelt es sich bei Pinterest um eine Suchmaschine. Deshalb ist es auf Pinterest wichtig SEO nicht aus den Augen zu verlieren. Auf Pinterest suchen die sogenannten „Pinner“ nach Ideen und Lösungen, wie sie ihr Leben verbessern können. Sie befinden sich in der Informationsphase eines Kaufprozesses. Das bedeutet, dass sie eigentlich noch gar nicht wissen, was sie kaufen möchten. Pinner sind immer auf der Suche nach neuer Inspiration. Darauf sollte man auch bei der Wahl der Keywords achten. Nehmen wir mal an Julia, 25 Jahre ist auf der Suche nach etwas, was sie morgen Kochen kann. Julia sucht nicht nach „Hähnchensalat mit Granatapfeldressing“, sondern eher nach „leichte Rezepte“ „Gesundes Abendessen“ oder „Low Carb“.

Was ist SEO überhaupt?

SEO steht für Search Engine Optimization und bedeutet übersetzt soviel wie Suchmaschinenoptimierung. Einerseits kann man seine Inhalte und Seiten technisch optimieren, indem man z.B. die URL Struktur optimiert oder die Geschwindigkeit der Webseite verbessert, andererseits kann man das Nutzererlebnis optimieren in dem man z. B.: lesefreundliche Texte schreibt, aufs Keyword stuffing verzichtet und die Seite Mobil optimiert Ich finde, einer der wichtigsten Punkte bei SEO sind die Keywords, egal für welche Suchmaschine. Auf YouTube sind die Keywords genauso wichtig wie bei Google und Pinterest. Mithilfe der Keywords kann dem Suchenden dein Inhalt auch erst angezeigt werden.

Welche Tools die Keyword Recherche auf Pinterest erleichtern

Die meisten die beginnen sich mit den Keywords auf Pinterest auseinanderzusetzen, sind nicht ganz neu im SEO-Universum. Viele kennen SEO und Keywords schon von Ihrer Webseite oder ihren Blogartikeln und sind daher auf der Suche nach Tools, die die Keywordrecherche auf Pinterest erleichtern. Das liegt daran, dass es nicht so einfach ist für Google die richtigen Keywords zu finden. Hier ist die Konkurrenz viel größer und das komplette Paket des SEO viel komplizierter. Also gibt es hier unzählige Tools, die die Recherche erleichtern. Auf Pinterest gestaltet sich die Keywordrecherche viel einfacher. Im folgenden zeige ich dir wie du am besten vorgeht und warum keine Tools notwendig sind:

Wie finde ich Keywords für Pinterest

Um die richtigen Keywords auf Pinterest zu finden, braucht man keine Tools oder externe Webseiten. Die Keyword-Suche auf Pinterest gestaltet sich einfach, ist allerdings etwas zeitaufwändig. Ich lege mir gerne eine Excelliste an, in der ich die Oberpunkte aufschreibe, zu denen ich Keywords finden möchte. Dann gibt es zwei Möglichkeiten, für die Keyword suche:

  • Autosuggest / Ich tippe meinen Oberbegriff ein und gehe nun alphabetisch vor: z.B. wenn ich Keywords für „Rezepte“ suche:

Keywordsuche Rezepte A  

 

 

Leider ist die Guided Search bei Pinterest seit Mitte 2021 nicht mehr verfügbar. Ich halte euch hier auf dem Laufenden, wenn sich eine neue Suchoption entwickelt.
  • Guided Search / Nach der Eingabe des Oberbegriffs drücke ich Enter und sehe der Suchintention folgend Bubbles, hier wieder „Rezepte“ als Beispiel:

Keyword Guided Search

Diese kann ich immer weiter durchklicken, hier habe ich mich für „vegetarische“ entschieden und werde immer genauer mit den Keywords. So kannst du super longtail und midtail                Keywords generieren:

  Guided Keyword Search Pinterest

Synonyme und Variationen von Keywords sind empfehlenswert, weil nicht jeder Nutzer nach den gleichen Schlagworten sucht. Lass deiner Kreativität hier freien Lauf und versuch möglichst viele verschiedene Keywords zu nutzen. Im späteren Verlauf kannst du dann sehr schön Analysieren welche Pins gut laufen, welche Keywords hier genutzt wurden und deine Liste immer mal wieder überarbeiten, um dort eine TOP und FLOP Kategorie einzuführen.

Wo solltest du Pinterest Keywords unterbringen?

  • Profilbeschreibung
  • Pinnwand Titel
  • Pinnwand Beschreibung
  • Pin-Beschreibung
  • Pinterest Namen
  • Pin-Grafik (diese sind nicht SEO relevant, zeigen dem Pinner aber auf den ersten Blick, was er sucht)

Nutze die Sprache deiner Zielgruppe

Am besten nutze die Keywords in der Sprache, die auch deine Zielgruppe nutzt. Natürlich bedeutet das nicht, dass allgemein genutzte fremdsprachige Begriffe mit biegen und brechen übersetzt werden sollen. Das Wort „Business“ zum Beispiel wird von vielen eher benutzt als das Wort Unternehmen. Denke immer aus der Sicht deines Wunschkundens: Was sucht dieser? Wie drückt sich mein Wunschkunde aus? Deshalb ist es auch so wichtig seinen Wunschkunden so gut wie möglich zu kenne oder zu definieren.

Fazit

Pinterest bietet dir die Möglichkeit schnell und Effektiv deine Keywords zu finden. Achte dabei immer darauf aus der Sicht deines Wunschkundens zu denken. Was will er und wie sucht er danach. Durch geschicktes Platzieren der Keywords wird es dir sicherlich gelingen deine Pinterest Impressionen in die Höhe schießen zu lassen und mit der Zeit mehr und mehr deinen Zielen wie z.B. einer gut gefüllten E.Mailliste näher zu kommen. Das organische wachsen auf Pinterest braucht eine Weile, es kann durchaus 3 Monate dauern bis ein Pin sein potenzial entfaltet. Also wirf nicht nach 2 Wochen gleich die Flinte ins Korn, sondern gibt der Zauberei einen Moment.


.