Pinterest für Mompreneurs

Kennst du das auch? Der Kindergarten ruft an und du musst dein Kind abholen. Die nächsten Tage sind erstmal Kuscheln anstatt Husteln fürs Business angesagt. Nutzt du jetzt eine Plattform wie Instagram für deine Sichtbarkeit, kann dies in den nächsten Tagen sehr anstrengend werden. Denn neben Kind und den nötigsten Business To Dos, möchte auch Instagram deine tägliche Aufmerksamkeit. Was würdest du sagen, wenn ich dir eine Möglichkeit zeige, wie du Sichtbarkeit gewinnst, den Traffic auf deiner Webseite steigerst und alles pushen kannst, was eine URL hat? Zum Beispiel deine Freebies, deine Blogartikel, deine Angebote usw.? Hast du schon von Pinterest gehört? Hier hast du die Möglichkeit deinen Content weit im Voraus zu planen, musst nicht ständig kommentieren und liken und auch nicht jeden Tag Stories posten. Und trotzdem kannst du deine Reichweite enorm steigern.

Gerade für Selbständige Mütter ist es wichtig im Voraus planen zu können. Du weißt nie, was dazwischen kommt.

Svenja Rolles Mompreneur

Was ist Pinterest überhaupt?

Pinterest ist eine Suchmaschine. Aber es gibt gravierende Unterschiede zu Google. Einer der ausfälligsten ist der Suchfeed. Sieht dieser bei Google eher langweilig aus

Sehen die Ergebnisse bei Pinterest schon ansprechender aus. Denn Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine:

Auf Pinterest tummeln sich sowohl private Nutzer als auch Soloselbständige und Unternehmen. Egal wer deine Zielgruppe ist, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du diese auch auf Pinterest triffst. Jeder Nutzer auf Pinterest hat ein eigenes Profil und kann sich dort Pinnwände einrichten auf denen er sich dann passende Pins merken kann. Schon bei der Gestaltung von Profil und Pinnwänden ist es ratsam auf Keywords zu achten. DU willst wissen wie du Keywords am besten auf Pinterest finden kannst? Dann schau in meinem Blogartikel über die Keywordsuche vorbei:

https://svenja-rolles.de/schnelle-keyword-suche-auf-pintererst/

Denn neben deinen Pins, können Nutzer auch nach Profilen und Pinnwänden suchen. Diese werden natürlich nur angezeigt, wenn dort auch relevante Keywords genutzt wurden. Auf deine Pinnwände kannst du nun eigene Pins pinnen, die du gerne mit der Community teilen möchtest, oder Pins anderer Pinterest Nutzer pinnen, die dich inspirieren.

Sind dir bereits mehrfach Pins von einem Nutzer positiv aufgefallen, kannst du diesem Nutzer auch direkt folgen. Dafür musst du einfach auf seinem Profil den Follow Button aktivieren.  Die Pins der Nutzer, denen du folgst, kannst du in einem separaten Tab anschauen. So verpasst du keine neuen Pins deiner Lieblingspinner!

Als visuelle Suchmaschine setzt Pinterest auf den Trend, dass Internet User weg von langen Texten wollen. Gerade auf Pinterest fällt es leicht, die Pins kurz zu „Scannen“ und gezielt das zu finden, was man sucht. Dass wir dadurch erleichtern, dass die Pins, neben den Bildern, meist auch kurze, prägnante Sätze oder Stichworte enthalten und auf einem Blick sichtbar ist, um was es bei dem Pin geht.

Keywords Svenja Rolles

Warum Pinterest für Mompreneurs?

Wenn du dich einen Tag hinsetzt, kannst du deinen Pinterest Content für einen Monat planen! Das bedeutet du musst nicht andauernd online sein, du musst nicht ständig andere Beiträge kommentieren, nur um an Reichweite zu gewinnen. Da Pinterest eine Suchmaschine ist, ist hier nicht deine Präsenz der ausschlaggebende Faktor, sondern eine gute Keyword-Recherche. Dazu habe ich dir hier einige Tipps zusammengestellt:

https://svenja-rolles.de/schnelle-keyword-suche-auf-pintererst/

Nutzt du dann noch ein Planungstool (mein liebstes Pinterest Planungstool ist Tailwind) ist dein Monatscontent schnell und übersichtlich eingeplant. Leider finde ich die Planung über Pinterest direkt nicht so glücklich. Es ist nur möglich 2 Wochen im Voraus zu planen und hast du einen Pin geplant, kannst du ungünstigerweise keine Veränderungen mehr vornehmen. Wie oft ist mir erst nach dem Planen aufgefallen, dass ich nicht die richtige Pinnwand gewählt habe. Oder ich habe erst später einen Rechtschreibfehler entdeckt. Über Pinterest müsstest du jetzt den geplanten Pin löschen und komplett neu erstellen. Tailwind ist da zum Glück flexibler und du kannst vieles auch noch nach dem Planen abändern.
Du hast noch keinen Tailwind Account? Kein problem, mit meinem Affiliate-Link hast du deinen Ratz Fatz erstellt!

https://tailwind.sjv.io/QOj2jP

Du kannst alles einplanen, was eine URL hat. Egal ob du dein Freebie zeigen möchtest, mehr Aufmerksamkeit auf deine Blogartikel lenken möchtest oder sogar dein Angebot über eine weitere Quelle promoten möchtest. Das ist alles kein Problem.  Besonders toll finde ich auch die Langlebigkeit der Pins. Verschwinden deine mühevoll gestalteten Beiträge in den sozialen Medien meist innerhalb eines Tages, wenn nicht sogar noch schneller, können deine Pins auch noch nach vielen Monaten von Pinnern gefunden werden. Außerdem kannst du auf Pinterest mit tollen Pins auch deinen Expertenstatus festigen und neuen Kunden auffallen. Denn durch den Einsatz von mehreren Keywords bei einem Pin, ist es wesentlich einfacher in den Topergebnissen und bei verschiedenen Suchanfragen angezeigt zu werden, als bei Google. On top werden deine Pins aber auch bei einer Google Suche indexiert und du hast gleich zwei Suchmaschinen bedient.

 

Möchtest du jetzt mit Pinterest starten, weißt aber nicht wie? Dann ist mein Pinterest Set-up für dich genau das richtige. Ich erstelle dir deinen Pinterest Business Account mit passenden Pinnwänden, richte deinen Tailwind Account ein, erstelle dir 5 Pinvorlagen in Canva die du für deine Designs nutzen und anpassen kannst und pinne die ersten Pins für dich. In einem Übergabe-Gespräch gebe ich dir Tipps wie du jetz am besten weitermachst. Diese bekommst du danach noch einmal in einer E-Mail zum Nachlesen und deine individuelle Keywordliste ist auch dabei.

Hier geht’s zu meinem Angebot

https://svenja-rolles.de/pinterestmanagament/


.